Viele aus fremden Ländern zugewanderte oder geflüchtete Familien vertrauen unseren Schulen ihre Kinder an und stellen die Schulen so vor eine große Herausforderung, der Vielfältigkeit, den unterschiedlichsten Voraussetzungen zum Lernen und der verschiedensten Begabungen der Kinder gerecht zu werden.

Der Erwerb und die Beherrschung der deutschen Sprache bildet hier das Fundament zur Integration für Kinder mit keinen oder nur geringen Deutschkenntnissen.

Zum Erlernen der deutschen Sprache gibt es an unserer Schule eine Vorbereitungsklasse (VKL).

In dieser Klasse geht es in erster Linie darum, deutsche Sprachkenntnisse zu vermitteln, damit die Kinder so schnell wie möglich am Regelunterricht teilnehmen können.

Das Theresianum Breisach besuchen momentan 24 Migranten- und Flüchtlingskinder aus unterschiedlichen Ländern. Generell sind diese Kinder den Regelklassen 1-4 ihrer Altersstufe zugeordnet. In den Klassen lernen sie den Tagesablauf, die Regeln, das Sozialverhalten und die Klassenstruktur zusammen mit den anderen Klassenkameraden im alltäglichen Miteinander kennen. Stundenweise werden die zu fördernden Kinder aus dem Klassenverband herausgenommen und in der VKL in kleinen Gruppen sprachlich aufgebaut, spielerisch unterstützt, individuell gefördert und gefordert. Klassenlehrerinnen und VKL-Lehrerin Romy Steinebrunner stehen in ständigem Austausch, um den Lernzuwachs der Kinder festzuhalten und zu sichern.

Ziel der VKL ist es, die sprachliche Entwicklung der Kinder intensiv zu unterstützen durch gemeinsames Erleben und Tun in Sprachanlässen, die den Alltag der Kinder begleiten.