AKTUELL

Die Landesregierung hat beschlossen, die Kindergärten und Schulen zu schließen.

Es findet eine Notbetreuung für die Kinder statt, deren Eltern beide von der Arbeit unabkömmlich sind bzw. von Alleinerziehenden, die arbeiten müssen. Wenden Sie sich dazu bitte an unser Sekretariat.

 

Schuljahr 2020 / 2021

Wir freuen uns darauf, neben den Kernfächern nun auch wieder Sport, Musik, BK und Religionsunterricht anbieten zu dürfen. Voraussetzung dafür ist allerdings, auf eine jahrgangsübergreifende Durchmischung zu verzichten.

Erlaubt sind:  konfessioneller Religionsunterricht, Ausflüge, Lerngänge, Waldprojekt, Schwimmunterricht für Kl. 3/4

Untersagt sind alle Aktionen, bei denen eine Durchmischung der Lerngruppen stattfindet: Klassenpatenschaften, Sporttage, Leseprojekte, Chor u.ä.

Zur Info:

Fakten Krankheitssymptome 001
 

Leider häufen sich in jüngster Zeit die Infektionszahlen, sodass vermehrt Schulklassen mit Lehrkräften wegen Corona-Fällen in Quarantäne geschickt werden müssen. Wir haben für Sie die wichtigsten Infos zum Umgang mit Verdachts- und tatsächlichen Corona-Fällen an der Schule zusammengestellt.

Wann dürfen Schülerinnen und Schüler nicht mehr in die Schule?
Sobald eines oder mehrere der folgenden COVID-19 typischen Symptome auftreten:
• Fieber ab 38 Grad Celsius
• Trockener Husten (nicht durch eine chronische Erkrankung wie beispielsweise Asthma verursacht)
• Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns
Kein Ausschlussgrund ist dagegen:
• Schnupfen ohne weitere Krankheitszeichen
• leichter oder gelegentlicher Husten
• Halskratzen
Wann dürfen Schülerinnen und Schüler mit Corona-Symptomen wieder in die Schule?
• Bevor ein Kind mit Corona-Symptomen wieder in die Schule darf, muss es mindestens einen Tag fieberfrei und in gutem Allgemeinzustand sein.
Erfolgt ein Corona-Test, muss das Ergebnis in Quarantäne abgewartet werden.
• Negatives Testergebnis:
o Bevor die Schülerin oder der Schüler wieder in die Schule darf, muss sie oder er mindestens einen Tag fieberfrei und in gutem Allgemeinzustand sein.
• Positives Testergebnis:
o Die Schülerin oder der Schüler muss mindestens 48 Stunden symptomfrei sein und darf frühestens zehn Tage nach Beginn der Symptome wieder in die Schule.
o Ein ärztliches Attest hierfür ist nicht nötig. Im Zweifelsfall kann die Schule sich von den Erziehungsberechtigten aber schriftlich bestätigen lassen, dass nach ärztlicher Aussage der Schulbesuch wieder möglich ist.